Herzlich Willkommen auf der Homepage der Animal Liberators Frankfurt – Ortsgruppe die tierbefreier e.V.

Am 27. März luden wir herzlich dazu ein, euch über Hintergründe und leckere vegane Alternativen zum jährlichen „Osterfest“ zu informieren; frei von Tod, Leid und Ausbeutung unschuldiger Lebewesen. Einen kleinen Bericht und Bilder von der Aktion findet ihr hier…

Eine Wander-Ausstellung zum Thema Tierrechte/Tierbefreiung bereichert seit 10. März die Frankfurter Innenstadt. Im veganen Restaurant Dominion Food Revolution, Grüneburgweg 41-43 können sich Interessierte auf großen Infotafeln zu vielen verschiedenen Aspekten rund um Tierrechte/Tierbefreiung informieren. Ausführliche Infos unter nachfolgendem Link:
http://animal-liberators-frankfurt.de/ausstellung-zum-thema-tierrechte-tierbefreiung/

Silent Line – „Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche“
Sa., 24. April 2021, 12 bis 17 Uhr an der Hauptwache/60313 Frankfurt am Main
Weitere Infos unter Termine.

(Oster)fest ohne Tierleid

Das Osterfest naht und es werden – wie jedes Jahr – massenweise Eier bemalt, Osterhasen aus (Milch-)Schokolade gekauft und Osterlämmer gebacken. Der Großteil der Gesellschaft macht sich jedoch sowohl beim Kauf, als auch beim Verzehr der entsprechenden Produkte, leider kaum Gedanken über das Tierleid, das hinter diesem „festlichen Anlass“ steckt. Weitere Infos zum Thema findet ihr hier.

Zeitung gegen die Fleischindustrie: Essays, Analysen, Interviews und weitere Beiträge, 32 Seiten, ab sofort bestellbar gegen Versandkosten und Spende beim Bündnis Marxismus und Tierbefreiung: mutb@riseup.net
Weitere Informationen zu dem Printmedium hier…

Die neue Ausgabe (109) des Magazins TIERBEFREIUNG mit dem Titelthema „Tierbefreiung digital – Die Bewegung im Wandel“ ist gedruckt und im Versand!
Für die meisten Aktiven in der Tierbefreiungsbewegung nimmt die Nutzung digitaler Tools und Medien eine ganz zentrale Rolle ein – und für einige ist es sicherlich kaum mehr vorstellbar, wie eine analoge Bewegung ohne Smartphones, Soziale Medien und verschlüsselte Messenger ausgesehen haben könnte. Mit der Corona-Pandemie, durch die Präsenzveranstaltungen deutlich erschwert sind, erfährt die Nutzung von digitalen Formaten noch einmal mehr Schwung. Mit dem Titelthema „Tierbefreiung digital – Die Bewegung im Wandel“ möchten wir die Digitalisierung in der Tierbefreiungsbewegung in den Fokus nehmen und Folgen sowie Begleiterscheinungen beleuchten. Hier geht’s zum Editorial und Inhalt: https://www.tierbefreiung.de/tierbefreiung-109
Einzelhefte könnt ihr im Shop bestellen: https://www.tierbefreiershop.de/Tierbefreiung-109
Ein Abo bekommt ihr hier: https://www.tierbefreiung.de/abo/

Revolutionäre Realpolitik für die Befreiung der Tiere!
Veranstaltungsreihe zur strategischen Debatte um die Rolle von Reform und Revolution.
Weiterlesen und teilnehmen!

Gemeinsam gegen die Tierindustrie
Die zweite Corona-Welle hat uns fest im Griff. Die Bedingungen an den Schlachthöfen sind jedoch noch immer mit dem Infektionsschutz völlig inkompatibel. Darauf gibt es nur eine Antwort: Die Produktion muss jetzt beendet werden. Doch von den Regierungen wird die Agrarwende weiterhin blockiert, nicht zuletzt durch die Aufrechterhaltung der industriefreundlichen Gemeinsamen Agrarpolitik der EU. Daher haben „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ die Agrarwende selbst angepackt und einen Tönnies-Schlachthof blockiert. Hier findet Ihr Infos zum Thema, die uns mit Bitte um Weiterverbreitung zugesendet wurden.

Aufruf zum Support der veganen Frankfurter Gastronomie!

Solidarisiert Euch bitte mit den veganen Restaurants in Frankfurt und Umgebung. Gerade jetzt müssen wir alle zusammen dafür sorgen, dass Gastrobetriebe, die bewusst auf Tierleid verzichten, eine Chance haben, gut durch die Krise und den Lockdown zu kommen. Macht Werbung für die Restaurants; empfehlt sie weiter; nutzt die Take-Away Abhol- und Lieferangebote oder kauft Gutscheine für Euch selber oder zum Verschenken für spätere Restaurantbesuche, um so zum Erhalt der Gaststätten beizutragen. Denkt bitte an Zeil Kitchen, Kuli Alma, Dominion, Savory Frankfurt, Fionn Tarnow Tattooartist u.a.
Solidarische Grüße!

Vegane Starthilfe in Frankfurt und Umgebung

Vegan zu leben ist nicht schwer. Die Umstellung fällt aber umso leichter, wenn man kundige Helferinnen und Helfer an seiner Seite hat. Wir stehen euch ehrenamtlich und kostenlos mit wertvollen Tipps beim Kochen, Einkaufen, Vernetzen und bei der weiteren Informationssuche zur Seite. Wir können gemeinsam auf eine vegane Entdeckungsreise gehen und zeigen dir zum Beispiel welche Alternativprodukte man einfach im Supermarkt bekommt. Werde vegan. Es ist ganz einfach. Du änderst lediglich Gewohnheiten. Es ist die wirksamste Methode um auf friedfertige Weise den wichtigsten Beitrag für Klima, Umwelt, Tiere, Menschen und die eigene Gesundheit zu leisten.