Vitamin B12

Die Versorgung mit Vitamin B12 ist eines der am häufigsten diskutierten und zugleich umstrittendsten Themen rund um die vegane Ernährung. Praktisch alle Organisationen, die sich mit veganer Ernährung beschäftigen, empfehlen eine Supplementation von B12. Wenn es allerdings um die Messung des eigenen B12-Status geht, herrscht häufig noch Unwissenheit. Oft übrigens auch bei den Ärzten, die häufig nur das B12 im Blutserum messen - manchmal mit fatalen Folgen. Denn ein guter B12-Wert im Blutserum kann über einen tatsächlichen B12-Mangel hinweg täuschen. Aussagekräftiger wäre zum Beispiel ein Check der Methylmalonsäure (MMA).

Beim B12-Test ist wichtig, dass das Speicher-B12 getestet wird, das sogenannte Holo-Transcobolamin (Holo-TC). Vegane Organisationen empfehlen daher, beim Bluttest darauf zu achten, dass der Arzt sowohl Holo-TC, als auch Homocystein im Labor untersuchen lässt. Der Test kostet zwar etwas mehr, ist aber ungleich sicherer als die reine Bestimmung des B12-Gehaltes im Blutserum. Neben diesen beiden Messmethoden kann aber auch die Messung der Methylmalonsäure Hinweise auf einen B12-Mangel geben.

Bei B12-Mangel ist die Methylmalonsäure meist erhöht

Denn ein erhöhter Wert an Methylmalonsäure lässt sich bei fast allen Patienten nachweisen, die einen B12-Mangel haben. Grund ist, dass bei einem B12-Mangel der Gehalt am so genannten Methylmalonyl Coenzym A im Blut ansteigt, das vom Körper zur Methylmalonsäure abgebaut wird. Allerdings ist der Test auf Methylmalonsäure kein sicherer Nachweis eines B12-Mangels, denn der MMA-Anstieg kann auch andere Ursachen haben. Kurz gesagt: wer einen B12-Mangel hat, hat wahrscheinlich deutlich mehr Methylmalonsäure im Blut. Doch nicht reicht ein erhöhter Wert an Methylmalonsäure nicht aus, um einen B12-Mangel nachzuweisen.

Die Bestimmung des MMA-Wertes ist eine Möglichkeit, Hinweise auf einen eventuellen B12-Mangel zu erhalten. Die Untersuchung auf MMA mittels Gaschromatographie ist allerdings in der Regel teurer als eine Bestimmung von Holo-TC und Homocystein.


Pelztest (Kragen, Bommel, etc.)

Um herauszufinden ob es sich bei Kleidungsstücken mit Pelzapplikation um Echtpelz oder Kunstpelz handelt gibt es vier verschiedene Testweisen:

  1. Unterwolle-Test: Hierzu macht man einen Scheitel in den Pelz und schaut ob dort Unterwolle (feine, dünne, flauschige Haare) zu finden sind.
  2. Wind-Test: Hierzu pustet man ganz leicht gegen den Pelz, wenn die Haare sich bei geringem Luftstoß bewegen, dann ist es wahrscheinlicher, dass es sich um Echtpelz handelt
  3. Leder-Test: Hierzu macht man einen Scheitel in den Pelz und schaut ob dieser aus künstlichem Gewebe kommt (dann eher unecht) oder ob dieser aus Leder kommt.
  4. Geruchs-Test: Hierzu riecht man am Pelz, Kunstpelz riecht eher synthetisch.

Da es aber mittlerweile auch Kunstpelz gibt, der kaum noch von Echtem zu unterscheiden ist, würden wir empfehlen, auch diesen zu meiden.
Wir freuen uns darüber, wenn ihr diese Info weiträumig verteilt. Auch so kann man einen Beitrag gegen Pelz leisten.


Free Sven and Natasha!

Today, 24th January 2018, Sven and Natasha were in court for sentencing. They were charged with “Conspiracy to Blackmail”, accused of attempting to close down a notorious animal testing laboratory in the UK, Huntingdon Life Sciences (HLS) – now rebranded Envigo.
Sven was given 5 years in prison. The support group will publish his address details as soon as he calls us from prison - most likely HMP Winchester but we will confirm this as soon as we know. Please prepare your letters of support for him.

Natasha was given 2 years in prison suspended for 2 years. This means she is not in prison now but will have conditions and if she breaks them, she will have to go inside. This was a very unexpected result and we are happy to know that tonight she will not be in a prison cell. We do not know her conditions yet - so we are cautious about publishing their statement until she has spoken to the legal team.

Please stay posted for more news!

Free Sven and Natasha - Facebook

Heute, am 24. Januar 2018, standen Sven und Natasha wegen Verurteilung vor Gericht. Sie wurden der "Verschwörung zur Erpressung" angeklagt, die beschuldigt wurde, das berüchtigte Tierversuchlabor in Großbritannien, Huntingdon Life Sciences (HLS), zu schließen - das nun in Envigo umbenannt wurde.

  • Sven bekam 5 Jahre Gefängnis. Die Unterstützungsgruppe wird seine Adressdaten veröffentlichen, sobald er uns aus dem Gefängnis ruft - höchstwahrscheinlich HMP Winchester, aber wir werden dies bestätigen, sobald wir es wissen. Bitte bereiten Sie Ihre Unterstützungsschreiben für ihn vor.
  • Natasha wurde 2 Jahre im Gefängnis für 2 Jahre ausgesetzt. Das bedeutet, dass sie jetzt nicht im Gefängnis ist, aber sie wird Bedingungen haben und wenn sie sie bricht, muss sie reingehen. Dies war ein sehr unerwartetes Ergebnis und wir sind froh zu wissen, dass sie nicht in einer Gefängniszelle sein wird. Wir kennen ihre Bedingungen noch nicht - also sind wir gefangen darin, ihre Aussage zu veröffentlichen, bis sie mit der Rechtsabteilung gesprochen hat.
    Bitte bleiben Sie für weitere Nachrichten auf dem Laufenden!